Link Caritas-Centrum Göttingen Link Caritas-Centrum Duderstadt



Sicher begleitet und gut betreut durch den Tag

Spatenstich in Gieboldehausen

Gieboldehausen: Der Caritasverband will im ländlichen Raum die wohnortnahe Versorgung alter und pflegebedürftiger Menschen stärken und ausbauen.

Mit der Tagespflege in Gieboldehausen sollen ab Sommer 2016 im Bereich der Samtgemeinde Gieboldehausen sowie den angrenzenden Kommunen alte und pflegebedürftige Menschen tagsüber durch qualifiziertes Personal und abwechslungsreiche Angebote bedarfsgerecht betreut und Angehörige entlastet werden.

Die Caritas Sozialstation betreut im Untereichsfeld sowie der Samtgemeinde Radolfshausen tägl. mehr als 600 Seniorinnen und Senioren. Wenn die ambulante Pflege zu Hause nicht mehr ausreicht, Angehörige zunehmend überlastet sind und stationäre Pflege im Pflegeheim noch nicht notwendig ist, ist Tagespflege das richtige Angebot. Es ergänzt die ambulante Pflege und ist Bestandteil des Versorgungssystems der Caritas Sozialstation für ältere Menschen. Die Gäste der Tagespflege wohnen weiterhin zu Hause, werden aber tagsüber betreut.

Der Caritasverband investiert rund 500.000 Euro für den Aus- und Anbau sowie Gestaltung der Außenanlage in die seniorengerechte und künftig barrierefreie Tagespflegeeinrichtung in der ehemaligen Gaststätte „Zur Sonne“ in Gieboldehausen. Anteilig gefördert wird das innovative Vorhaben mit Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie. Insgesamt sollen 20 Tagespflegeplätze geschaffen werden.

Das Betreuungskonzept der neuen Tagespflege stellt den zu betreuenden Menschen in den Vordergrund. Seinen Tagesablauf zu strukturieren, seine geistigen und körperlichen Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern, Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen ist genauso wichtig, wie Gemeinschaft wieder erfahrbar zu machen und ihn zu unterstützen, wo es nötig ist.

„Durch den Besuch der Tagespflege bleibt das soziale Umfeld erhalten, Heimunterbringungen werden verhindert und pflegende Angehörige erfahren Entlastung“, stellt Frau Kunze die Ziele der Tagespflegeeinrichtung vor.

Mit aktivierenden Hilfen, wie bspw. Biografiearbeit, Zeitungsrunden, Gesprächskreisen, Seniorengymnastik und Gedächtnistraining wird die Eigenkompetenz der Gäste gefördert und ihre Mobilität erhalten, während individuell auf Bedürfnisse und Wünsche eingegangen wird.

In der neuen Tagespflege werden Pflegefachkräfte, Pflege- und Betreuungskräfte, Hauswirtschafterinnen und Mitarbeiter im Fahrdienst eine neue Anstellung finden und gemeinsam die Tagesgäste betreuen und versorgen.

Insgesamt werden damit 15 neue Teilzeit-Arbeitsplätze im Caritasverband für die Region geschaffen. Die Leitung übernimmt unsere PDL, Frau Melanie Petroschka, die über fünfjährige Berufserfahrung in der TP verfügt

„Besonders wichtig ist uns“, stellt Vorstandssprecher Regenhardt fest, „die Vernetzung im Sozialraum mit schon vorhandenen Strukturen“. Kooperationen mit der Kirchengemeinde, den Kindergärten und Schulen und der erfolgreich agierenden Nachbarschaftshilfe sind wichtiger Bestandteil der Arbeit der zukünftigen Tagespflege.

Die ersten Handwerker haben ihre Tätigkeit aufgenommen, die ersten Wände sind eingerissen und sollten die Bauarbeiten planmäßig verlaufen, können die ersten Tagesgäste in der Obertorstraße 60, in Gieboldehausen im Sommer 2016 begrüßt werden.

Ansprechpartnerinnen für die Tagespflege in Gieboldehausen sind:

Frau Manuela Kunze und Frau Melanie Petroschka
Telefonnummer: 05527- 981346

Flyer "Tagespflege Gieboldehausen" (PDF 2.5MB)

Foto: Niklas Richter

 


« zur Startseite




trennstrich
Wir über uns.
Informationen zum Caritasverband
weiter»   
trennstrich
Das Einzugsgebiet des Caritasverbandes

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf die Karte.
Beitrittserklärung.
» Download |PDF-Datei, 78KB|
Fachdienste im Überblick.

» Download |PDF-Datei, 186KB|