Link Caritas-Centrum Göttingen Link Caritas-Centrum Duderstadt



Bonveno – Eine willkommene Entscheidung

In einem einzigartigen Schulterschluss übernehmen fünf Göttinger Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege gemeinsam die Trägerschaft der Flüchtlingsunterkunft auf den Zietenterrassen und suchen nun qualifizierte und engagierte Fachkräfte.

Bauen auf den Zietenterrassen Hand in Hand an der Zukunft: Herbert van Loh (DRK), Dr. Michael Bonder (AWO), Jörg Mannigel (Diakonieverband), Ralf Regenhardt (Caritasverband) und Dr. Volker Bullwinkel (Paritätischer Wohlfahrtsverband).
Foto: Vanessa Pegel

Die Stadtverwaltung Göttingen hat sich entschieden: Ende Juni haben die fünf Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege den Zuschlag für die Trägerschaft der Flüchtlingsunterkunft auf den Zietenterrassen erhalten. „Wir freuen uns sehr über die Zusage und sind voller Tatendrang, den Menschen in Not dabei zu helfen, ein neues Leben anzufangen“, sagt der Geschäftsführer der AWO Göttingen, Dr. Michael Bonder. Nachdem AWO, Caritas, Diakonie, DRK und der Paritätische Wohlfahrtsverband bereits bei der Erstellung des umfassenden Leistungskonzepts Hand und Hand zusammengearbeitet haben, gründet dieser bisher einzigartige Schulterschluss der Spitzenverbände nun so schnell wie möglich eine gemeinnützige GmbH unter dem Namen „Bonveno“, und dieser Name, der „Willkommen“ in Esperanto bedeutet, ist Programm.

„Wir sind uns der großen gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst und möchten ihr gerecht werden, indem wir nicht nur die geballten Kräfte unserer fünf Verbände einbringen, sondern auch andere Akteuere, wie ehrenamtlich Engagierte und insbesondere die in der Nachbarschaft lebenden Bewohnerinnen und Bewohner, mit einbinden, um auf den Zietenterrassen für ein gelungenes, friedliches Miteinander zu sorgen“, betont Ralf Regenhardt, Geschäftsführer des Caritasverband. Zu diesem Zweck führen die fünf Göttinger Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege bereits an runden Tischen Gespräche mit Ehrenamtlichen und der Bürgerinitiative IWF (Initiative Willkommen Flüchtlinge). Darüber hinaus ist die zukünftige Bonveno gGmbH auf der Suche nach qualifiziertem und engagiertem Fachpersonal. Neben einer Heimleitung (Sozialwirt/-in, Sozialpädagoge) werden zwei Betreuer/-innen mit sozialpädagogischer Ausbildung, ein/e Erzieher/-in und ein/e Hausmeister/-in gesucht. Auf diese Fachkräfte wartet für die nächsten fünf Jahre, in denen die Flüchtlingsunterkunft auf den Zietenterrassen Bestand haben soll, nicht nur eine interessante, anspruchsvolle Aufgabe, sondern auch eine tarifliche Bezahlung.

Die Bauarbeiten auf den Zietenterrassen haben bereits begonnen, sodass bereits im September die ersten der insgesamt 180 Flüchtlinge in die jeweils 60 m² großen, mit Bad und Küche ausgestatteten sowie teilweise barrierefreien Appartements für je sechs Personen einziehen können. „Um den Flüchtlingen bei ihrem Neuanfang beizustehen, werden wir alle unserem Verbund zur Verfügung stehenden Netzwerke einbringen und mit der Beschäftigungsförderung zusammenarbeiten“, betont der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Dr. Volker Bullwinkel. Darüber hinaus sei die heimische Wirtschaft gefordert, damit die Flüchtlinge sich eine neue Existenz aufbauen können, so Herbert van Loh, der Geschäftsführer des DRK. „Diese herausragende gesellschaftspolitische Aufgabe kann am besten gemeistert werden“, sagt der Geschäftsführer des Diakonieverband Jörg Mannigel, „wenn möglichst viele Wegbegleiter mit der Bonveno gGmbH an einem Strang ziehen.“

Wer sich ehrenamtlich für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft auf den Zietenterrassen engagieren oder als qualifizierte Fachkraft auf eine der vakanten Stellen bewerben möchte, ist herzlich dazu aufgerufen, sich bei einem der fünf Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zu melden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Bonveno.

↓Download als PDF (328 KB)

« zur Startseite




trennstrich
Wir über uns.
Informationen zum Caritasverband
weiter»   
trennstrich
Das Einzugsgebiet des Caritasverbandes

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf die Karte.
Beitrittserklärung.
» Download |PDF-Datei, 78KB|
Fachdienste im Überblick.

» Download |PDF-Datei, 186KB|
Bonveno